Greenwashing oderso

Heute (28.07.2022) ist bekanntlich „Earth Overshoot Day“. Das ist der Tag, ab dem eigentlich alle Ressourcen für das Jahr aufgebraucht sind und die Erde quasi Schulden macht. Das nehmen wir als Anlass, um die Videos aus dem Filmworkshop mit dem BRG Traun zu teilen. Sie beschäftigen sich hierbei mit einem Phänomen, das mit der allzu menschlichen Neigung, mit gutem Gewissen auf die Katastrophe zuzusteuern, zusammenhängt: Dem sogenannten Greenwashing.

Praktisch ein Schönfärben durch Grünfärben. Dinge und/oder Verhaltensweisen werden als umweltfreundlicher und “grüner” dargestellt, als sie in Wahrheit wirklich sind. Meist geht dies von Hersteller*innen und Händler*innen aus und oft werden damit auch Dinge, die allgemein etwas mit Nachhaltigkeit zu tun haben, mit Klimaschutz zusammengebracht. So wird der Öffentlichkeit und somit den Konsument*innen ein fälschliches Bild vermittelt.

Im Rahmen eines Culture Connected Projektes produzierten das BRG Traun in Kooperation mit dem Medien Kultur Haus drei kurze Clips zum Thema Nachhaltigkeit und Greenwashing. Fünf Tage lang arbeiteten die Schüler*innen intensiv an der Idee und Umsetzung der Videos. Selbstständig wurden aus den Ideen Skripten erstellt, Szenen gefilmt und anschließend geschnitten. Die Musikgruppe des BRG Traun erstellte nachfolgend die Musik. Dabei sind drei unterhaltsame und kritische Filme über umweltpolitische Schönfärberei entstanden.



Teile deine Gedanken

X