Workshops

Wir bieten viele Workshops zu unterschiedlichen Themen und Medien an. Die Workshops sind offen, jede/r kann mitmachen.

__________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________

Das Malspiel im Malort

mkh_flyer_workshops.indd

Alter: Erwachsene, Jugendliche, Kinder (ab 3 Jahre)
Kosten: Saisonkarte Kinder 300 Euro, Erwachsene 450 Euro, Familien- und Geschwisterermäßigung
Ort: Medien Kultur Haus, Pollheimerstraße 17, 4600 Wels
Anmeldung und Info: Heidi Schweitzer,
h.schweitzer@medienkulturhaus.at, 0699 11877111
NEUE TERMINE:
 Uhrzeit: 15.30 -17 Uhr
1. 10er-Block:
16., 23. und 30. September 2016
7., 14., 21. und 28. Oktober 2016
4., 11. und 18. November 2016
2. 10er-Block:
2., 9., 16., und 23. Dezember 2016
13., 20. und 27. Jänner 2017
3., 10. und 17. Februar 2017
3. 10er-Block:
3., 10., 17., 24. und 31. März 2017
7., 21., und 28. April 2017
5. und 12. Mai 2017

Im Medien Kultur Haus gibt es seit 2013 den 1. Welser Malort unter der Leitung von Heidi Schweitzer. Wöchentlich treffen sich Menschen zwischen drei und neunzig Jahren, um ohne Vorgaben oder Bewertung mit hochwertigen Farben zu malen.

Das Blatt dient als Spielraum, es beginnt ein Malspiel. Es ist kein willkürliches, zufälliges Austoben, auch keine Therapie, sondern Terapie-vorbeugend, weil es Fähigkeiten fördert, die zur Entfaltung und Stärkung der Persönlichkeit führen.

Das Malspiel findet in einem speziell dafür eingerichteten Raum statt, dem Malort, in dem leuchtende hochwertige Gouache-Farben und spezielle Fehhaar-Pinsel zur Verfügung stehen. Gemalt wird stehend, das große Blatt Papier an die Wand geheftet, gemeinsam mit anderen Malenden. Im Malort wird jenseits von „begabt“ oder „unbegabt“, ohne Belehrung und Bewertung gemalt, egal ob Kind oder schon erwachsen.

Im Malspiel können Entspannung und Stabilität erfahren werden. Es stärkt die Persönlichkeit und das Selbstvertrauen und fördert Eigeninitiative, Konzentration und achtsames Miteinander.

Arno Stern:

Der Malort und das Malspiel beruhen auf Forschungen und Erfahrungen von Arno Stern. In langen Jahren der Arbeit mit Kindern hat er festgestellt, dass die Kinder ihre Bilder aus den gleichen eigentümlichen Figuren zusammensetzen. Auf vielen Forschungsreisen in z.T sehr abgelegene Teile der Welt (Peru, Guatemala, Niger, Neuguinea, Afghanistan, Äthiopien, Mexiko,…) fand er bei pädagogisch völlig unbeeinflussten Kindern die gleichen Gebilde in der gleichen Reihenfolge. Er nannte dieses Phänomen „Formulation“, ein zeichnerisches Gefüge, das allen Menschen innewohnt.
Näheres unter www.arnostern.com

Betreuung:

Heidi Schweitzer
Malortausbildung bei Arno Stern
HBLA für Kunstgewerbe
Freizeitpädagogin
Bachelor of Arts, Product- and Furniture Design, Kingston University, London
Betreuerin am Sonnenhaus Lambach, Schule für selbstbestimmtes Lernen, Montessoripädagogin

heidi_portrait

 
Back to top